Rupertsbucher Weihnachtsmarkt

homepage_wm

Am 3. und 4. Dezember findet der alljährliche Rupertsbuch Weihnachtsmarkt statt.

Hierzu lädt der Stammtisch d’Gopperer alle Besucher recht herzlich ein. Der Markt startet am Samstag Abend um 18:00 Uhr mit dem traditionellen Adventsingen in der Pfarrkirche St. Michael in Rupertsbuch. Im Anschluss findet am ehemaligen Schulhof noch gemütliches Beisammensein bei weihnachtlicher Stimmung und Glühwein oder Punsch statt. Am Sonntag startet der Markt um 13 Uhr mit einem großen Christbaumverkauf. Zusätzlich stehen in den vielen Hütten und Ständen allerei Sachen zur Bewunderung und Verkauf bereit. Unter anderem verkauft werden regionale Produkte unterschiedlicher Art verkauft. Der Stammtisch der Gopperer versorgt alle Besucher mit Glühwein, Kinderpunsch und Kulinarischem, von der Bratwurst bis zu selbstgemachten Nudeln.

Für unsere kleinen und großen Besucher besteht die Möglichkeit seinen Wunschzettel direkt beim Christkind abzugeben oder in der Weihnachtsbäckerei selbstgemachte Plätzchen zu backen. Am Nachmittag erwarten wir auch den Besuch des hl. Nikolaus mit einem kleinen Geschenk für alle anwesenden Kinder. Der Markt wird durch eine Vielzahl an Beiträgen musikalisch umrahmt.

Den Erlös des Marktes, sowie des Adventsingens und des Christbaumverkaufs spenden die Gopperer an soziale Einrichtungen.

Programmvorschau und Terminvormerkung

Samstag, 3.12.2016 ab 18 Uhr Adventsingen in der Pfarrkirche Rupertsbuch mit anschließendem Vorweihnachtsabend mit Bläserweisen am ehemaligen Schulhof von Rupertsbuch.

Sonntag, 4.12.2016 Weihnachtsmarkt mit Christbaumverkauf (ab 13 Uhr), Marktständen, Weihnachtsbäckerei für Groß und Klein, Christkindlsstube mit Wunschzettelabgabe, Besuch des hl. Nikolaus sowie verschiedener musikalischer Darbietung.

Josef Breitenhuber gewinnt Schafkopf-Rennen

Beim traditionellen Schafkopfrennen der Feuerwehr Workerszell und des Stammtisch d’Gopperer hat Josef Breitenhuber aus Rupertsbuch mit +220 Punkten gewonnen. Zweiter wurde sein Bruder und Schöpfewirt Richard Breitenhuber mit +87 Punkten. Den dritten Platz am Stockerle sicherte sich mit +84 Punkten Benjamin Schneider aus Rupertsbuch. Die Gewinner konnten sich über Geld und Sachpreise u.a. gesponsert von Gasthaus Breitenhuber, Partyservice Marianne und Werner Ruppert, Getränke Gabler sowie der Bäckerei Liepold freuen. Gewinner des Trostpreises war Hans Holland mit -104 Punkten. Insgesamt spielten an diesem kurzweiligen Abend 36 Teilnehmer zweimal 40 Spiele.

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)

 

Multivisionsvortrag Neuseeland

teaser

Am morgigen Sonntag, 13.11.2016 findet im Feuerwehrhaus Workerszell ein Multifunktionsvortrag von unserem Gründungsmitglied Michael Rucker statt.

Zusammen mit seinem Freund Manfred Bauch besuchte er im März 2015 seine Tochter Elisabeth in Neuseeland.

Nach einem ca. 26 stündigen Flug erreichten sie den Flughafen Auckland und betraten das wunderschöne Neuseeland. Die erste Station ihrer Reise führte die Entdecker zum nördlichsten Punkt Neuseelands, dem Cape Reinga. Vor dort aus wieder Richtung Süden über die Giant Tepaki Sanddünen , den Tropischen Regenwald Waipoua mit den Kauri Riesenbäumen über Auckland zur Coromandel Halbinsel an den Hotwater Beach. Von dort aus ging es über einige Zwischenstationen zum östlichsten Punkt Neuseelands und zur Stadt Gisborne. Dort wurde eine Farm besucht, auf dieser die Tochter von Michael für 4 Monate gelebt und gearbeitet hatte. Nach einer kurzen Zwischenstop ging es Richtung Süden zu einer Whale Watching Tour mit einem kleinen Schiff bei Kaikoura und einem Ausflug auf dem höchsten Berg Mount Cock. Im weiteren Verlauf der Reise wurden die Seelöwen am Canibal Beach besucht, sowie der Fiordland Nationalpark mit dem weltberühmten Milford Sound.

Einen kurzen Einblick in den Vortrag erhalten sie unter folgendem Link. VIDEO

Im Multivisionsvortrag werden Fotos der 30tägigen Tour durch Neuseeland gezeigt und auch Hintergründe zu den besuchten Orten erklärt. Insgesamt wurden über 7000 km zurückgelegt. Lassen sie sich auf eine Reise zu einem der schönsten Länder der Welt ein.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.

Aus der Sitzung…

img_0268

Bei der gestrigen Mitgliederversammlung im Vereinslokal Gasthaus Breitenhuber in Workerszell konnte Präsident Daniel Schwäbl über 35 Gopperer willkommen heißen.

Zu Beginn der Sitzung gab der Präsident einen kurzen Überblick über das abgelaufene Jahr 2016 und die bevorstehenden Veranstaltungen. Dabei erwähnte er u.a. die bestens besuchten Veranstaltungen zu den Mai-Feierlichkeiten im Schützenhaus und am alten Schulhof, sowie das Gopperer-Kabarett im, wie immer ausverkauften Moier-Stadl. Als Alternative für das ausgefallene Sommernachtsfest, so der Präsident, werde versucht einen Exklusivtermin im Jura-Bloc (Kletterhalle des DAV Sektion Eichstätt in der Gemeinde Schernfeld) zu organisieren.

Hauptthema der Agenda war die Vorbereitung auf den bevorstehenden Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember in Rupertsbuch. In der Sitzung wurden die notwendigen Arbeitsdienste zur Vorbereitung und Abbau festgelegt. Alle Mitglieder hatten die Möglichkeit sich in Listen einzutragen. Eine Terminübersicht findet man am Ende dieses Berichts.

Ein weiterer Punkt der Tagesordnung waren die Arbeitsdienste zum Bau der neuen Gopperer-Buden. Hier wies Präsident Daniel Schwäbl nochmals auf die Dringlichkeit dieses Vorhabens hin, da der Altbestand der Hütten bereits veräußert wurde.

Nach ca. 1 1/2 Stunden war der offizielle Teil beendet und der Abend klang mit einer traditionellen bayrischen Brotzeit bei besten Gutmann Bier aus. Zu späteren Stunde wurden auch vereinzelte Trainingstische für das bevorstehende Schafkopfrennen der Gopperer und der Feuerwehr am 12.11. gesichtet.

Besprochene Terminübersicht zu den Arbeitsdiensten:

17. / 18. / 19.11.2016 Neubau der restlichen Hütten + Werbeschilder (Donnerstag ab 17:30 Uhr, Freitag ab 7:00 Uhr, Samstag ab 7:30 Uhr
25.11.2016 Hüttenaufbau ab 14:00 Uhr
26.11.2016 Aufbau Weihnachtsmarkt ab 8:00 Uhr
KW48 Aufbau Weihnachtsmarkt ab 18:00 Uhr
02.12.2015 Aufbau Weihnachtsmarkt ab 14:00 Uhr
03.12.2015 Aufbau Weihnachtsmarkt ab 14:00 Uhr
05.12.2015 Abbau Weihnachtsmarkt ab 08:00 Uhr

Besprochene Termine zu den bevorstehenden Veranstaltungen

12.11.2016 Schafkopf-Turnier der Gopperer und Feuerwehr Termin vormerken
13.11.2016 Multivisionsvortrag Neuseeland
3. / 4.12.2016 Adventsingen und Weihnachtsmarkt

 

Mitgliederversammlung am 22. Oktober

mgvs3

Es ist Herbst und damit beginnen für die Mitglieder des Stammtischs D’Gopperer auch die ersten Vorbereitungen für den diesjährigen Weihnachtsmarkt.

Dazu findet am 22. Oktober um 19:30 Uhr die alljährliche Mitgliederversammlung zur Vorbereitung auf den Weihnachtsmarkt statt. Treffpunkt ist im Gasthaus Breitenhuber in Workerszell. In der Versammlung werden die Arbeitsdienste eingeteilt, sowie besteht die Möglichkeit Vorschläge für die diesjährige Weihnachtsspende einzureichen.

Im Anschluss an die Versammlung lädt Präsident Daniel Schwäbl zu einer kleinen Brotzeit ein.

Der nächste Höhepunkt im Gopperer-Kalender wird ein Multivisionsvortrag unseres Gründungsmitglieds Michael Rucker (Festus) sein. Michael berichtet darin über seinen mehrwöchigen Aufenthalt in Neuseeland. Der Vortrag findet am 13.11 im Feuerwehrhaus Workerszell statt. Nähere Informationen in Kürze hier.

Da Huawa, da Meier und I begeistern die Jurahöhen

Beitrag_HMI

Zum mittlerweile zehnten Mal in Folge und damit zu einem kleinen Jubiläum hatte der Stammtisch d’ Gopperer zum sommerlichen Kabarettabend in Rupertsbuch eingeladen. Und das wurde mit einem Top-Act gefeiert. Das alte Gemäuer des Gopperer-Kultur-Stadels, im Volksmund „Moier-Arena“ genannt, sollte ein wahres Feuerwerk an Musik und Kabarett erleben. „Da Huawa, da Meier und I“ mit Ihrem Programm „Zeit is a Matz!“ gaben sich bei ausverkauftem Haus die Ehre. Christian Maier alias „da Huawa“, Matthias Meier alias „da Meier“ und Siegi Mühlbauer – kurz nur „I“ waren, damals noch relativ unbekannt, 2009 schon einmal in Rupertsbuch zu Gast. Passend zum Programmnamen, gab Christian Meier nach ausgiebigem Blick auf das damalige Plakat bekannt: „Wir haben uns überhaupt nicht verändert“. Da das Trio mittlerweile ganze Säle und Bierzelte füllt, war dieser Auftritt auch für die Künstler durch die Nähe zum Publikum doch etwas Besonderes und sowohl für die drei als auch die Gäste ein sehr intimes Erlebnis. Weiterlesen

Zeit is a Matz – Live im Moier-Stadl

Beitrag_HMI

Zum Kabarett 2016 haben die Gopperer einen Superfang gelandet. Bereits zum zweiten Mal in der Geschichte des Moier-Stadls treten heuer Da Huawa, da Meier und I auf.

„Zeit is a Matz!“ meinen Da Huawa, da Meier und I – und genau so heißt der Titel ihres neuen Programms, das 2016 Premiere feiert. „Zeit is a Matz!“, denn sie schlängelt und windet sich in alle Richtungen: Mal vergeht sie wie im Fluge, mal bleibt sie mit einem Schlag stehen. An manchem nagt der Zahn der Zeit, manches bleibt zeitlos schön. Zeit heilt angeblich alle Wunden und Zeit ist Geld. Man kann mit ihr einen Wettlauf machen und – wenn man Glück hat – auf ihrer Höhe sein.

Einlass ist um 19:30 Uhr

Beginn um 20:30 Uhr

Keine Platzreservierung möglich.

Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft. Es gibt keine Karten mehr an der Abendkasse.

 

Italiens späte Rache…

Beitrag4

… oder doch die deutsche Harmlosigkeit im Strafraum der französischen Mannschaft. Diese und noch weitere Fragen zur Niederlage stellten sich gestern Abend kurz nach Abpfiff die Gäste und Experten in unserer #MoierArena.

Leider wird es heuer nichts mit dem EM-Titel für Deutschland. Dennoch zeigten unsere Jungs eine super Vorrunde und KO-Runde. Highlight war sicherlich das spannende Viertelfinale gegen Italien, welches mit 7:6 n.E. gewonnen wurde. Sage und schreibe 18 Elfmeterschützen waren notwendig, um ein Ergebnis zu erzielen.

Das Aus der DFB-Auswahl bedeutet gleichermaßen auch das Ende der #MoierArena für dieses Jahr. Ingesamt wurden alle 6 Spiele der deutschen Nationalmannschaft in der Arena übertragen. Wie üblich wurde auch ein Tippspiel durchgeführt. Hier wurden jeweils immer das Ergebnis nach 90min getippt. Der Gewinn wurde jeweils am Ende jedes Spiels ausgeschüttet.

Einzelgewinner EM-Tippspiel:

Spiel 1 DFB vs. Ukraine (2:0) Crusius, Norbert / Schneider, Matthias
Spiel 2 DFB vs. Polen (0:0) Biehler, Bernhard
Spiel 3 Nordirland vs. DFB(1:0) Schneider, Resi
Spiel 4 DFB vs. Slowakei (3:0) Crusius, Daniela / Eisenschenk, Thomas / Raatz, Florian / Schneider, Matthias / Wagner, Konrad / Wagner, Sebastian
Spiel 5 DFB vs. Italien (1:1) Crusius, Norbert
Spiel 6 DFB vs. Frankreich (0:2) Diermeier, Lukas / Gruber, Lena

Erstmals wurde heuer auch der Gesamttippsieger der EM in der #MoierArena ermittelt. Hierzu wurden alle Tipps der einzelnen Spiele zusammen addiert und am Ende der Gewinner mit den meisten Punkten ermittelt.

Insgesamt wurden 227 Tipps von 92 unterschiedlichen Tippern abgegeben. Die Statistik der Tipps zeigte ein sehr hohes fußballerisches Verständnis der Gopperern und der Besucher der #MoierArena. Nur 50% aller Tipps waren falsch. D.h. umgerechnet, über 113 Tipps hatten die richtige Tendenz, die richtige Differenz oder sogar das exakt richtige Ergebnis.

TippEM2016Bester Tipper war Moritz Schlamp aus Workerszell mit 12 Punkten, dicht gefolgt von Matthias Schneider, Rupertsbuch und Norbert Crusius, Workerszell mit jeweils 10 Punkten. Schlechtester Tipper mit 0 Punkten und 5 von 6 Tipps gegen Deutschland war Jürgen Melmack. Kuriosester Tipper war Siggi Neumeyer aus Workerszell mit sechsmal 4:0 für Deutschland.

Für unsere beliebte #MoierArena im Stadl der Fam. Bauer heißt es jetzt Pause bis 2018. Dann zeigen wir die Spiele der Weltmeisterschaft live aus Russland. Die Pause für den Stadl wird aber deutlich kürzer, denn schon in zwei Wochen wandelt er sich in den über Landkreisgrenzen hinaus bekannten restlosausverkauften #MoierStadl (Kulturstadl) mit dem Besuch von da Huawa, da Meier und i.

Live-Übertragung aus der #MoierArena

Am kommenden Donnerstag übertragen wir wieder live das Halbfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich.

Halbfinale_TeaserDie #MoierArena öffnet um 20:00 Uhr ihre Pforten. Spielbeginn ist um 21:00 Uhr.

Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt. Die Vorstandschaft der Gopperer freuen sich auf alle Besucher.