Gopperer-Kabarett 2017

Am 1. April 2017 um 13 Uhr startet der offizielle Vorverkauf für das Gopperer-Kabarett 2017 im Moier-Stadl.

Heuer konnten die Ausnahmekünstler „3 Männer – nur mit Gitarre“ gewonnen werden. Hinter dem Motto „3 Männer – nur mit Gitarre“ verbergen sich noch immer die bayerischen Liedermacher und Kabarettisten Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr.

Ab 2017 geht es mit den „3 Männern“ in das „Kapitel 2“. So nennt sich das neue Bühnen- Programm der symphatischen Tausendsassa und selbstverständlich wird damit weiterhin quer durch Bayern und Österreich getourt. Auch im „Kapitel 2“ dürfen und werden natürlich die „Best Of“-Highlights aus den Einzelprogrammen der Musiker nicht zu kurz kommen. Aber… aus der Feder der „3 Männer“ wird es auch einiges an neuen und frischen Liedern, Sprüchen und auch G´schichten zu hören geben.

Karten können nur telefonisch unter +4915117215593 erworben werden (telefonisch von 18 – 21 Uhr (gilt ab 2.4), oder ganztägig per SMS). Der Preis pro Ticket liegt bei 20€. Karten solange der Vorrat reicht. Anfragen per SMS werden nach Eingangsdatum sortiert und bearbeitet.

Bockbierfest 2017 – Ein Spektakel

von Johann Schneider

Als „Spektakel“ könnte man das bezeichnen, was sich bei den beiden Bockbierfesten der Freiwilligen Feuerwehr und dem Stammtisch d’Gopperer aus Workerszell abgespielt hat. Und das nur im positiven Sinne. Ein Vergleich mit dem Nockherberg wäre müßig, waren sich doch alle Besucher und Teilnehmer einig, dass diese Veranstaltung auf höchstem Niveau wieder einmal ein Höhepunkt im Jahreslauf des Dorflebens war.
Begrüßt wurden die Besucher durch Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl und dem Ehrenvorsitzenden der Feuerwehr, Josef Breitenhuber. Ganz besonders willkommen hießen Sie Bürgermeister Mayinger, seinen Stellvertreter Reinhard Eichiner, sowie die Gemeinderäte aus dem Ortsbereich. Beide wünschten den Anwesenden einen schönen Abend, gute Unterhaltung und einen guten Durst und Appetit.
Den Anfang und die Pausen gestaltete, wie schon in den letzten Jahren, auch in diesem Jahr die Jura-Blech-Musik um Robert Pfefferle. Mit traditioneller bayerischer Musik unterhielten Sie das Publikum.

„Captain Dani und die swingenden Gopperer“ ließen das Jahr seit dem letztem Bockbierfest mit lustigen Beiträgen und passender Musik Revue passieren.

Überraschungsgast Markus Eitler hinterließ als die „Mariensteiner Feuerwehrkapelln“ mächtig Eindruck beim Puplikum.

Weiterlesen

…und bald lallen sie wieder…

Die Dorflaller der Gopperer sind auch schon wieder in intensiven Vorbereitungen für die diesjährigen Auftritte im Bockbierfest am kommenden Wochenende.

Vielerorts stellt man sich schon die Fragen, „wenn erwischt es wohl dieses Jahr?“ oder „Meinst, die ham a was über mia?“. Seid also gespannt, wenn es wieder heißt, „Dahoam is dahoam“.

Einen ausführlichen Bericht über zwei Tage Bockbierfest in Workerszell gibt es dann nächste Woche.

Vorschau Bockbierfest 2017

Am 24. und 25. März 2017 laden die Freiwillige Feuerwehr Workerszell und der Stammtisch d’Gopperer wieder zum traditionellen Bockbierfest im Gasthaus Breitenhuber nach Workerszell ein.

Den Besuchern erwarten an zwei kurzweiligen Abendenden unterhaltsame musikalische Beiträge und dem ein oder anderen werden auch die Leviten gelesen. Wieder dabei sind natürlich die berühmt berüchtigten Dorflaller. Mal schauen über wenn dieses Jahr gelallt wird. Ein weiteres Highlight wird sicherlich auch der Auftritt der Gopperer 4, welche es sich natürlich nicht nehmen lassen, trotz vollem Bockbierfestkalender, zwei Tage im Gasthaus Breitenhuber zu feiern.

Getreu der katholischen Kirche und Einhaltung der Fastenregeln serviert unser Wirt Richard Breitenhuber natürlich wie jedes Jahr wieder sehr süffiges „flüssiges Brot“.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Karten (sofern verfügbar) können unter 08421-2520 bestellt werden.

Skifahrt Abfahrtszeiten am Wochenende

Servus Skifahrer,

wir fahren am Samstag früh an folgenden Haltestellen weg.

4:00 Uhr Langensallach Kirche
4:15 Uhr Workerszell Altes FFW- Haus
4:25 Uhr Rupertsbuch Kirche
4:35 Uhr Birkhof Bushaltestelle
4:40 Uhr Sappenfeld FFW- Haus
4:45 Uhr Sappenfeld Bushaltestelle Unterdorf
5:00 Uhr Eichstätt Gefängnis

Die Abfahrtszeiten auf der Einladung sind damit hinfällig.

5000 € vom Berg ins Tal…

Im Rahmen der Eisplatzeinweihung am Sportplatz in Workerszell wurden durch die ortsansässigen Vereine aus Workerszell und Rupertsbuch, sowie Gemeinderäte und Bürgermeister Mayinger eine Spende von 5000€ an die Typisierungsaktion zur Knochenmarkspende in Mörnsheim übergeben.

Die Vereinsvertreter bei der Spendenübergabe. Im Bild von links, Richard Mittl (1. Bgm Mörnsheim), Ludwig Mayinger (1. Bgm Schernfeld), Hans Stier mit Louis Kirschner, Alex Kirschner (FF Workerszell), Daniel Schwäbl (Gopperer), Werner Ruppert (Schützen), Tobias Schubert (KLJB) und Sheriff Joe Hordal (Josef Schneider, Cowboys).

Die Spendensumme im Überblick:
– KLJB Rupertsbuch, 1300€
– Stone Break Hill, 1000€
– Feuerwehr Workerszell, 500€
– Schützenverein, 500€
– D’Gopperer, 500€
– Gemeinderat, 800€
– Gemeinde Schernfeld, 200€
– Bürgermeister Mayinger (privat), 200€

[Update] zum Skiwochenende

Wir freuen uns, dass unsere gemeinsame Skifahrt ausgebucht ist. Für alle weiteren Interessierten gibt es eine Warteliste, dazu bitte eine Email an info@gopperer.de senden. Für alle angemeldeten Teilnehmer bitte rechtzeitig überweisen, da sonst die Plätze an die Wartenden vergeben werden.

Danke für eure rege Teilnahme.


Der Stammtisch d’Gopperer und die Grashopper Grizzlies laden alle Mitglieder, Freunde und Gönner beider Vereine recht herzlich zum traditionellen Skiwochenende ein.

Ziel der Reise wird heuer St. Johann in Tirol sein.

Abfahrt am 18.2.2017:
Altes FFW-Haus Workerszell: 04.30 Uhr
Schulhof Rupertsbuch: 04.45 Uhr
FFW-Haus Sappenfeld 04.55 Uhr
weitere Abfahrtsorte je nach Bedarf

Unser Busfahrer Franz wird gegen 9 Uhr an der
Talstation der Bergbahn St. Johann eintreffen.
Somit steht einem perfekten Skitag in den Kitzbühler Alpen
nichts im Wege.

Nach der Gopperer Aprés-Ski Party am Bus geht’s dann
nach Niederndorf in der Nähe von Kufstein, wo wir unser
Nachtlager aufschlagen. Im Gasthof Gradlwirt klingt der Tag mit
einem 3-Gänge Menü aus.

Gopperer Skifahren Einladung V2

Moderne Herbergssuche

Rupertsbuch (EK) Das Adventssingen der Gopperer ist aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken und als Auftakt des Rupertsbucher Weihnachtsmarkt zu einer festen Größe im Jahresablauf geworden.

So war die Pfarrkirche St. Michael heuer wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Auch im 23. Jahr seines Bestehens – immer in Kombination mit dem Weihnachtsmarkt – ist es dem Stammtisch gelungen, ein beeindruckendes vorweihnachtliches Singen und Musizieren auf die Beine zu stellen. Die große Zahl der Mitwirkenden, die bis auf wenige Ausnahmen aus der Pfarrei Rupertsbuch selbst stammten, fiel ebenso ins Auge wie die durchdachte Programmfolge mit viel Abwechslung in der Größe der Gruppen und der Art der Darbietung.

Rupertsbuch: Stammtisch D’Gopperer gestaltete Adventssingen in der Rupertsbucher Pfarrkirche – Lesen Sie mehr auf:
Donaukurier vom 6.12.2016

Rupertsbucher Weihnachtsmarkt

Am 3. und 4. Dezember findet der alljährliche Rupertsbuch Weihnachtsmarkt statt.

Hierzu lädt der Stammtisch d’Gopperer alle Besucher recht herzlich ein. Der Markt startet am Samstag Abend um 18:00 Uhr mit dem traditionellen Adventsingen in der Pfarrkirche St. Michael in Rupertsbuch. Im Anschluss findet am ehemaligen Schulhof noch gemütliches Beisammensein bei weihnachtlicher Stimmung und Glühwein oder Punsch statt. Am Sonntag startet der Markt um 13 Uhr mit einem großen Christbaumverkauf. Zusätzlich stehen in den vielen Hütten und Ständen allerei Sachen zur Bewunderung und Verkauf bereit. Unter anderem verkauft werden regionale Produkte unterschiedlicher Art verkauft. Der Stammtisch der Gopperer versorgt alle Besucher mit Glühwein, Kinderpunsch und Kulinarischem, von der Bratwurst bis zu selbstgemachten Nudeln.

Für unsere kleinen und großen Besucher besteht die Möglichkeit seinen Wunschzettel direkt beim Christkind abzugeben oder in der Weihnachtsbäckerei selbstgemachte Plätzchen zu backen. Am Nachmittag erwarten wir auch den Besuch des hl. Nikolaus mit einem kleinen Geschenk für alle anwesenden Kinder. Der Markt wird durch eine Vielzahl an Beiträgen musikalisch umrahmt.

Den Erlös des Marktes, sowie des Adventsingens und des Christbaumverkaufs spenden die Gopperer an soziale Einrichtungen.

Programmvorschau und Terminvormerkung

Samstag, 3.12.2016 ab 18 Uhr Adventsingen in der Pfarrkirche Rupertsbuch mit anschließendem Vorweihnachtsabend mit Bläserweisen am ehemaligen Schulhof von Rupertsbuch.

Sonntag, 4.12.2016 Weihnachtsmarkt mit Christbaumverkauf (ab 13 Uhr), Marktständen, Weihnachtsbäckerei für Groß und Klein, Christkindlsstube mit Wunschzettelabgabe, Besuch des hl. Nikolaus sowie verschiedener musikalischer Darbietung.

Josef Breitenhuber gewinnt Schafkopf-Rennen

Beim traditionellen Schafkopfrennen der Feuerwehr Workerszell und des Stammtisch d’Gopperer hat Josef Breitenhuber aus Rupertsbuch mit +220 Punkten gewonnen. Zweiter wurde sein Bruder und Schöpfewirt Richard Breitenhuber mit +87 Punkten. Den dritten Platz am Stockerle sicherte sich mit +84 Punkten Benjamin Schneider aus Rupertsbuch. Die Gewinner konnten sich über Geld und Sachpreise u.a. gesponsert von Gasthaus Breitenhuber, Partyservice Marianne und Werner Ruppert, Getränke Gabler sowie der Bäckerei Liepold freuen. Gewinner des Trostpreises war Hans Holland mit -104 Punkten. Insgesamt spielten an diesem kurzweiligen Abend 36 Teilnehmer zweimal 40 Spiele.

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)