Rupertsbucher Weihnachtsmarkt

Am 3. und 4. Dezember findet der alljährliche Rupertsbuch Weihnachtsmarkt statt.

Hierzu lädt der Stammtisch d’Gopperer alle Besucher recht herzlich ein. Der Markt startet am Samstag Abend um 18:00 Uhr mit dem traditionellen Adventsingen in der Pfarrkirche St. Michael in Rupertsbuch. Im Anschluss findet am ehemaligen Schulhof noch gemütliches Beisammensein bei weihnachtlicher Stimmung und Glühwein oder Punsch statt. Am Sonntag startet der Markt um 13 Uhr mit einem großen Christbaumverkauf. Zusätzlich stehen in den vielen Hütten und Ständen allerei Sachen zur Bewunderung und Verkauf bereit. Unter anderem verkauft werden regionale Produkte unterschiedlicher Art verkauft. Der Stammtisch der Gopperer versorgt alle Besucher mit Glühwein, Kinderpunsch und Kulinarischem, von der Bratwurst bis zu selbstgemachten Nudeln.

Für unsere kleinen und großen Besucher besteht die Möglichkeit seinen Wunschzettel direkt beim Christkind abzugeben oder in der Weihnachtsbäckerei selbstgemachte Plätzchen zu backen. Am Nachmittag erwarten wir auch den Besuch des hl. Nikolaus mit einem kleinen Geschenk für alle anwesenden Kinder. Der Markt wird durch eine Vielzahl an Beiträgen musikalisch umrahmt.

Den Erlös des Marktes, sowie des Adventsingens und des Christbaumverkaufs spenden die Gopperer an soziale Einrichtungen.

Programmvorschau und Terminvormerkung

Samstag, 3.12.2016 ab 18 Uhr Adventsingen in der Pfarrkirche Rupertsbuch mit anschließendem Vorweihnachtsabend mit Bläserweisen am ehemaligen Schulhof von Rupertsbuch.

Sonntag, 4.12.2016 Weihnachtsmarkt mit Christbaumverkauf (ab 13 Uhr), Marktständen, Weihnachtsbäckerei für Groß und Klein, Christkindlsstube mit Wunschzettelabgabe, Besuch des hl. Nikolaus sowie verschiedener musikalischer Darbietung.

Josef Breitenhuber gewinnt Schafkopf-Rennen

Beim traditionellen Schafkopfrennen der Feuerwehr Workerszell und des Stammtisch d’Gopperer hat Josef Breitenhuber aus Rupertsbuch mit +220 Punkten gewonnen. Zweiter wurde sein Bruder und Schöpfewirt Richard Breitenhuber mit +87 Punkten. Den dritten Platz am Stockerle sicherte sich mit +84 Punkten Benjamin Schneider aus Rupertsbuch. Die Gewinner konnten sich über Geld und Sachpreise u.a. gesponsert von Gasthaus Breitenhuber, Partyservice Marianne und Werner Ruppert, Getränke Gabler sowie der Bäckerei Liepold freuen. Gewinner des Trostpreises war Hans Holland mit -104 Punkten. Insgesamt spielten an diesem kurzweiligen Abend 36 Teilnehmer zweimal 40 Spiele.

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)

Multivisionsvortrag Neuseeland

Am morgigen Sonntag, 13.11.2016 findet im Feuerwehrhaus Workerszell ein Multifunktionsvortrag von unserem Gründungsmitglied Michael Rucker statt.

Zusammen mit seinem Freund Manfred Bauch besuchte er im März 2015 seine Tochter Elisabeth in Neuseeland.

Nach einem ca. 26 stündigen Flug erreichten sie den Flughafen Auckland und betraten das wunderschöne Neuseeland. Die erste Station ihrer Reise führte die Entdecker zum nördlichsten Punkt Neuseelands, dem Cape Reinga. Vor dort aus wieder Richtung Süden über die Giant Tepaki Sanddünen , den Tropischen Regenwald Waipoua mit den Kauri Riesenbäumen über Auckland zur Coromandel Halbinsel an den Hotwater Beach. Von dort aus ging es über einige Zwischenstationen zum östlichsten Punkt Neuseelands und zur Stadt Gisborne. Dort wurde eine Farm besucht, auf dieser die Tochter von Michael für 4 Monate gelebt und gearbeitet hatte. Nach einer kurzen Zwischenstop ging es Richtung Süden zu einer Whale Watching Tour mit einem kleinen Schiff bei Kaikoura und einem Ausflug auf dem höchsten Berg Mount Cock. Im weiteren Verlauf der Reise wurden die Seelöwen am Canibal Beach besucht, sowie der Fiordland Nationalpark mit dem weltberühmten Milford Sound.

Einen kurzen Einblick in den Vortrag erhalten sie unter folgendem Link. VIDEO

Im Multivisionsvortrag werden Fotos der 30tägigen Tour durch Neuseeland gezeigt und auch Hintergründe zu den besuchten Orten erklärt. Insgesamt wurden über 7000 km zurückgelegt. Lassen sie sich auf eine Reise zu einem der schönsten Länder der Welt ein.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.