Josef Breitenhuber gewinnt Schafkopf-Rennen

Beim traditionellen Schafkopfrennen der Feuerwehr Workerszell und des Stammtisch d’Gopperer hat Josef Breitenhuber aus Rupertsbuch mit +220 Punkten gewonnen. Zweiter wurde sein Bruder und Schöpfewirt Richard Breitenhuber mit +87 Punkten. Den dritten Platz am Stockerle sicherte sich mit +84 Punkten Benjamin Schneider aus Rupertsbuch. Die Gewinner konnten sich über Geld und Sachpreise u.a. gesponsert von Gasthaus Breitenhuber, Partyservice Marianne und Werner Ruppert, Getränke Gabler sowie der Bäckerei Liepold freuen. Gewinner des Trostpreises war Hans Holland mit -104 Punkten. Insgesamt spielten an diesem kurzweiligen Abend 36 Teilnehmer zweimal 40 Spiele.

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)

Die Gewinner des Schafkopf-Rennens mit den Vereinsvorständen stellten sich zum Siegerfoto. (v.l. Vorstand der Feuerwehr Alex Kirschner, stellv. Gopperer-Präsident Jürgen Heimisch, 3. Platz Benjamin Schneider, 1. Platz Josef Breitenhuber, 3. Platz Richard Breitenhuber, Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl)