Neuwahlen beim Stammtisch d’Gopperer

Präsident Daniel Schwäbl konnte zur diesjährigen Generalversammlung zahlreiche Stammtischbrüder im Gasthaus Breitenhuber begrüßen. Er verlas die Tagesordnung und trug seinen Bericht über das abgelaufene Jahr vor. Er lies die Großereignisse, wie Maitanz, Kabarettabend, Weihnachtsmarkt, Weihnachtsfeier, Bockbierfest und Skifahrt nochmals Revue passieren, bedankte sich bei seinen Vorstands- und Ausschussmitglieder für die hervorragende Zusammenarbeit und sagte auch allen, welche bei den Veranstaltungen mithalfen, ein herzliches Vergelt’s Gott. Danach übergab er das Wort an den Schriftführer Stefan Wagner, welcher ausführlich auf die Veranstaltungen der Gopperer einging. Im Anschluss daran berichtete Manuel Friedel von einem erfreulichen, positiven Kassenstand. Bei den Großveranstaltungen stellte er die Einnahmen den Ausgaben gegenüber, und stellte fest, dass bei diesen Events jeweils ein positives Ergebnis erzielt werden konnte. Im Anschluss daran baten die Kassenprüfer Bernhard Färber und Willi Rucker die Anwesenden die Vorstandschaft zu entlasten, da die Kasse einwandfrei geführt wurde. Die Entlastung war einstimmig.

Alle zwei Jahre wird bei den Gopperern der Vorstand und der Ausschuss neu gewählt. Als Wahlleiter fungierten Josef Breitenhuber (Wahlvorstand) und seine Beisitzer Johann Schneider und Reinhard Eichiner. Da die Anwesenden damit einverstanden waren mit Handzeichen zu wählen, konnte der Wahlvorgang in kürzester Zeit abgeschlossen werden. Neuer, und auch alter Präsident ist Daniel Schwäbl, seine Stellvertreter sind Hubert Biehler und Jürgen Heimisch, Schriftführer bleibt Stefan Wagner und die Kasse verwaltet für weitere zwei Jahre Manuel Friedel. In den Ausschuss berufen wurden Martin Kahl, Florian Raatz, Bastian Biehler, Jonas Schneider, Robert Pfefferle, Mario Gühne und Matthias Schneider. Sonderposten wurden noch zugeteilt, wie zum Beispiel Spülgopperer Dr. Alfons Frey, Photogopperer Michael Rucker, Christian Helfenscheider und Andreas Spreng. Kuchengopperer bleibt Raphael Schneider, weitere zwei Jahre Grillgopperer kann sich Florian Raatz nennen.  Der Maibaumgopperer konnte leider nicht gefunden werden. Dessen Aufgaben werden kommissarisch von der Vorstandschaft übernommen. Als Webgopperer wurde Matthias Schneider festgesetzt. Nach den Wahlen kam noch der Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“. Hier bat Alex Kirschner den Vorsitzenden Daniel Schwäbl doch einen neuen Arbeitsbereich zu schaffen, damit der vor kurzem zurückgetretene Feuerwehrvorsitzende, Josef Breitenhuber, wieder eine sinnvolle Beschäftigung hätte. Mit einer deftigen Brotzeit wurde die Jahreshauptversammlung beschlossen.

Die neue Vorstandschaft und der Ausschuss der Gopperer aus Workerszell: (v.l.n.r.) Martin Kahl, Florian Raatz, Manuel Friedel (Kassier), Jürgen Heimisch (Vizepräsident), Bastian Biehler, Daniel Schwäbel (Präsident), Stefan Wagner (Schriftführer), Jonas Schneider, Robert Pfefferle, Hubert Biehler (Vizepräsident) und Mario Gühne. Nicht auf dem Bild ist Matthias Schneider

Die neue Vorstandschaft und der Ausschuss der Gopperer aus Workerszell:
(v.l.n.r.) Martin Kahl, Florian Raatz, Manuel Friedel (Kassier), Jürgen Heimisch (Vizepräsident), Bastian Biehler, Daniel Schwäbel (Präsident), Stefan Wagner (Schriftführer), Jonas Schneider, Robert Pfefferle, Hubert Biehler (Vizepräsident) und Mario Gühne. Nicht auf dem Bild ist Matthias Schneider

Gopperer-Skifahrt am 13. und 14. Februar

Liebe Gopperer, Liebe Skifahrer und Nicht-Skifahrer, Liebe Apre-Ski-Fahrer, Liebe Ski-Haserl,

wenn ihr euch auch mal die Frage „Wo war ich in der Nacht von Freitag auf Montag?“ stellen wollt, dann solltet ihr beim diesjährigen Gopperer-Skifahren ins wunderschöne Alpbachtal Ski-Juwel mitfahren.

Genaue Termine und nähere Infos könnt ihr der Gopperer Skifahren Einladung entnehmen.

skijuwel

Roland Heimisch gewinnt Schafkopftunier

Am vergangenen Samstag fand das 1. Schafkopftunier der Gopperer Workerszell und der Feuerwehr Workerszell im Gasthaus Breitenhuber statt. Die beste Taktik hatte am Ende Roland Heimisch aus Rupertsbuch. Auf dem Konto von Heimisch waren nach zweimal 32 Partien insgesamt 79 „Gute“. Zweitplatzierter wurde Helmut Reiß aus Landershofen gefolgt von Andreas Maurer aus Workerszell. Insgesamt wurde an sechs Tischen gespielt.

image

Die Gewinner mit dem Gopperer Präsident und Feuerwehr Vorstand. (v.l. J. Breitenhuber, H. Reiß, A. Maurer, R. Heimisch, D. Schwäbl)

Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt 2015 gestartet

Am heutigen Samstagmorgen starteten die Aufbauarbeiten für den 22. Rupertsbucher Weihnachtsmarkt. Dabei wurden an den Orteingängen Rupertsbuch und Workerszell großen Werbeplakate aufgestellt. Des weiteren wurden Vermessungsarbeiten am ehemaligen Rupertsbucher Schulhof durchgeführt. Heuer werden erstmals die neuen Gopperer-Buden aufgestellt. Dazu war es notwendig den Platz zu vermessen. Auf Grund der neuen Buden wird es auf dem diesjährigen Markt eine Neuanordnung einzelner Marktstände geben. Für den alteingesessenen Glühweinverkäufer eröffnet dies natürlich neue Blickwinkel und eine neue Sicht auf den Weihnachtsmarkt. Ebenfalls zur Diskussion stand die Ausrichtung der Bühne. Am Ende wurde die von allen Seiten beste Variante ausgewählt. Result der Entscheidung ist ein neuer bzw. alter Platz.

Der nächste Arbeitsdienst ist am Donnerstag, 26.11.2015. Hier werden die Buden-Elemente und Bühne-Teile aus dem Gopperer-Haus zum Schulhof transportiert. Treffpunkt ist um 17:30 Uhr in der Lindenstraße.

Alle Gopperer sind dann am Freitag, den 27.11.2015 aufgerufen sich ab 14 Uhr am Schulhof zum Aufbau der Buden einzufinden.

Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl beim Markieren der Stellplätze.

Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl beim Markieren der Stellplätze.

 

Renovierung des Gopperer-Hauses

In zahlreichen Arbeitsstunden wurde durch die Mitglieder der Gopperer das alte Feuerwehrhaus außen renoviert. Die Fassade wurden an einigen Stellen ausgebessert und mit einem neuen Anstrich versehen. Weiter wurden die Fensterrahmen und das massive Eingangstour neu gestrichen. Als weiteres Highlight wurde das Gebäude mit einer komplett neuen stahlverzinkten Dachrinne ausgestattet. Zum Abschluss der Arbeiten wurde noch das Gopperer-Wappen in Lebensgröße montiert. Das Wappen ist mittels aufwendiger Folientechnik auf Plexiglas aufgebracht.

An dieser Stelle bedankt sich die Vorstandschaft bei den zahlreichen Gopperern und bei den ansässigen Firmen Treppenbau Biehler, Werbeglobus Karl-Heinz Schneider und Bau Stößl für die tatkräftige Unterstützung.

Seitenansicht

Das ehemalige Feuerwehrhaus in neuem Look.

Gopperer-Haus

Das lebensgroße Wappen und die neu gestrichenen Fenster und Türen.

ABGESAGT – Gopperer-Radltour am 20. September

Wegen der schlechten Wetterprognose muss die Gopperer Radltour leider abgesagt werden.

Am Sonntag den 20.09.2015 startet die zweite Gopperer Radltour.

Treffpunkt ist um 12:30 Uhr am Schulhof in Rupertsbuch mit tauglichem Drahtesel.

Mitfahren dürfen alle Gopperer, Goppererdamen und Goppererkinder.

Als Route wurde grob vorab geplant (mit Zwischenstopps):

Von Rupertsbuch über Schernfeld nach Dollnstein, anschließend über Eichstätt wieder nach Hause und zum gemütlichen Ausklang zum Sirch. (ohne Gewähr)

Wir hoffen auf eure zahlreiche Teilnahme und freuen uns auf einen schönen Tag.

3. Platz beim Schöpfelcup der DJK

image

Am Pfingstmontag, den 25.05.2015 nahmen die Gopperer erneut am traditionellen Schöpfel-Cup der DJK Workerszell teil. Das Auftaktspiel gegen die Berglöwen Rupertsbuch ging leider mit 1:4 verloren. Nach einer Flanke von Michael Liepold prallte der Ball unglücklich vom eigenen Mann ins Tor zum ersten Treffer der Löwen. Über den ganzen Verlauf hinweg kamen die Gopperer nicht richtig ins Spiel und mussten somit noch 3 weitere Treffer hinnehmen. Den Anschlusstreffer für die Gopperer erzielte Matthias Schneider. Im darauffolgenden Spiel gegen die Grashoppers aus Sappenfeld erlangte die Mannschaft um Präsident Daniel Schwäbl trotz klarer Überlegenheit „nur“ ein Unentschieden (1:1). Im letzten Spiel der Gruppenphase gegen die Fröhlichen Brüder konnten nochmals alle Kräfte mobilisiert werden und das Spiel wurde souverän mit 3:0 gewonnen. Aufgrund des besseren Torverhältnisses erreichte die  Gopperer-Auswahl in der Gruppe A den zweiten Platz und zog somit in das „kleine“ Finale um Platz 3 ein. Der Gegner in diesem Spiel war kein Geringerer als die Mannschaft der KLJB Rupertsbuch. Von Beginn an übernahmen die Gopperer trotz „Raatz-Walter-Wetter“ das Kommando in diesem Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. Aufgrund konditioneller und spielerischer Überlegenheit fuhren die Gopperer einen 8:2 Kantersieg ein und erreichten damit einen beachtlichen 3. Platz.

Im Rahmen der Pokalverleihung gratulierte Präsident Schwäbl den Berglöwen zum Turniersieg und bedankte sich für die Einladung seitens der DJK Workerszell & Fa. Container-Service Schöpfel sowie für die faire Spielweise der teilnehmenden Mannschaften.

Ebenfalls aus den Reihen der Gopperer kam der Torschützenkönig des Turniers: Timo Scheurer erzielte insgesamt 5 Treffer und durfte folglich den „goldenen Schuh“ mit nach Hause nehmen.

Weiterlesen

Tanz in den Mai 2015

Rupertsbuch (sjo): Wie bereits im Jahr 2014, so musste auch heuer wieder das Maifest am Schulhof, aufgrund miserabler Wettervorhersagen, abgesagt werden. Gopperer-Präsident Daniel Schwäbl gab dies am Anfang seiner Begrüßung zum Maitanz des Stammtisches d’Gopperer aus Workerszell bekannt. Auf jeden Fall werde das Maifest aber 2016 stattfinden, so seine Vorausschau auf das nächste Jahr.

Weiterlesen